Künstlerfreunde

 

Die Musik von Clara und Robert Schumann und Johannes Brahms im Spiegel ihrer Freundschaft

 

Im Jahr 1853 besucht der junge Johannes Brahms Clara und Robert Schumann. Euphorisch stellt Schumann seiner Frau den noch unbekannten Komponisten vor: "Hier sollst du Musik hören, wie du sie noch nie gehört hast." Clara ist begeistert. "Da ist wieder einmal einer, wie eigens von Gott gesandt". Von der ersten Begegnung an verbindet die drei romantischen Künstler eine tiefe Seelenverwandtschaft. Sie inspirieren sich zu Werken von weitreichender Bedeutung und stehen einander in ihren von extremen Höhen und Tiefen gezeichneten Künstlerleben bei. Micael Gelius und Alexander Wagner nähern sich den herausragenden Künstlern und ihren Werken mit großem Einfühlungsvermögen. Drei der bewegendsten Künstlerbiografien des 19. Jahrhunderts werden so lebendig.

Text: Alexander Wagner, unter Verwendung von Auszügen aus Tagebüchern und Briefen von Clara und Robert Schumann und Johannes Brahms

Klavier: Micael Gelius

Sprecher: Alexander Wagner

Konzept: Gelius&Wagner, Micaela Czisch

_DSC5429.jpg